TVW 1847 - Schwimmen

Presseartikel nachgereicht — Köhlinger und Nikles in Rekordlaune beim Nikar-Cup in Heidelberg

Bei herr­li­chem Früh­lings­wet­ter war Hei­del­berg am Wochen­en­de das Ziel von 24 Akti­ven der Schwimm­ab­tei­lung des TV Wetz­lar 1847. Am Olym­pia­stütz­punkt Schwim­men rich­te­te der SV Nikar Hei­del­berg den Nikar-Cup 2022 aus. 34 Ver­ei­ne mit 622 Akti­ven tra­fen zu mehr als 2700 Mel­dun­gen zusam­men auf der Jagd nach Best- und Pflicht­zei­ten für die kom­men­den Meis­ter­schaf­ten. 39 neue Best­zei­ten, davon drei in Ver­eins­re­kord­zeit, steu­er­ten die Akti­ven von Lahn am Neckar bei.

Erst­mals Start­be­rech­tigt für Deut­sche Meis­ter­schaf­ten sind in die­sem Jahr die Akti­ven des Jahr­gangs 2011. „In Dres­den wer­den die Deut­schen Mehr­kampf­meis­ter­schaf­ten Ende Juni aus­ge­tra­gen, die Qua­li­fi­ka­ti­on dafür erfolgt über die Deut­sche Bes­ten­lis­te über 200m Lagen“ erklärt Trai­ner Uwe Her­mann. Mit Mae­va Schnei­der, Lau­ra Ghe­o­nea und Jakob Stark haben die Dom­städ­ter drei Kan­di­da­ten für die­se Titel­kämp­fe in Ihren Rei­hen. In Hei­del­berg konn­te sich das Trio erneut stei­gern und neue Best­zei­ten auf der Lagen­stre­cke auf­stel­len. Mae­va Schnei­der (Jg.2011) war nach 3:04,42 Minu­ten im Ziel und beleg­te den 5. Platz. Lau­ra Ghe­o­nea benö­tig­te 3:07,93 Minu­ten für die Stre­cke, Jakob stark war bereits nach 3:00,00 Minu­ten im Ziel. „Die Top 80 aus Deutsch­land qua­li­fi­zie­ren sich, mit den Leis­tun­gen des Wochen­en­des soll­te unser Trio ganz gute Chan­cen haben dabei zu sein“ zeig­te sich auch Abtei­lungs­lei­ter Rein­hard Fel­ten sehr zufrie­den mit der Vor­stel­lung der Youngs­ter. Für die Süd­deut­schen Meis­ter­schaf­ten Anfang Mai in Rie­sa unter­bot Cla­ra Con­nert (Jg.2007) im Ren­nen über 100m Brust in 1:18,49 Minu­ten die gefor­der­te Pflicht­zeit. Hele­ne Weber (Jg.2004) erreich­te die­ses Ziel im Ren­nen über 200m Frei­stil, hier wur­de die 17-jäh­ri­ge in 2:14,18 Minu­ten deut­lich unter der Norm gestoppt. „Wenn Emma Rücken schwimmt ist Best­zeit meis­tens auch Ver­eins­re­kord“ stell­te Coach Uwe Her­mann über die 15-jäh­ri­ge Hüt­ten­ber­ge­rin fest. In Hei­del­berg wur­de Nikles über 100m Rücken nach 1:09,47 Minu­ten gestoppt- Best­zeit, Ver­eins­re­kord und Norm­zeit für die Süd­deut­schen Meis­ter­schaf­ten. „Für die Teil­nah­me an den Deut­schen muss ich noch eine Sekun­de schnel­ler wer­den, aber das schaff ich“ sag­te Nikles selbst­be­wusst nach dem Ren­nen. Auf der dop­pel­ten Distanz über 200m Rücken blie­ben die Uhren nach 2:31,37 Minu­ten ste­hen – eben­falls Best­zeit, eben­falls Norm­zeit für die „Süd­deut­schen“, den Ver­eins­re­kord „den hole ich mir beim nächs­ten Mal (O‑Ton Nikles) ver­pass­te Sie aber um eine hal­be Sekun­de. In star­ker Form prä­sen­tier­te sich   Lia­na Köh­lin­ger beim Mee­ting in Hei­del­berg. In den Ren­nen über 100m Frei­stil (2. / 1:01,21 Minu­ten) und 200m Lagen (1. / 2:31,28 Minu­ten) schlug die trai­nings­flei­ßi­ge 15-jäh­ri­ge jeweils in neu­er Ver­eins­re­kord­zeit an. „Bei­de Leis­tun­gen rei­chen für die Süd­deut­schen und brin­gen Lia­na in eine gute Posi­ti­on für die Deut­schen Jahr­gangs­meis­ter­schaf­ten“ war Trai­ner Her­mann sehr zufrie­den mit der Lahnauerin.

Kommentare sind deaktiviert.

Diese Webseite verwendet Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden klicke hier!