TVW 1847 - Schwimmen

Informationsportal

Presseartikel nachgereicht: 44 Medaillen für den TVW

Schwimm­wett­kampf in Ober­ur­sel

12 Bron­ze­me­dail­len, 10 Stück in Sil­ber und 22 Stück in Gold, dazu 57 per­sön­li­che Rekor­de – beim Hoch­tau­nu­s­cup in Ober­ur­sel konn­ten die 18 Akti­ven des TV Wetz­lar 1847 wei­ter auf der Erfolgs­wel­le schwim­men. 18 Ver­ei­ne gin­gen im „Tau­n­a­bad“ 2046 Mal an den Start, 77 Starts davon ent­fie­len auf die Dom­städ­ter. Dabei unter­bo­ten die jun­gen Nach­wuchs­ta­len­te zahl­rei­che Norm­zei­ten für die kom­men­den Hes­si­schen Meis­ter­schaf­ten Anfang Dezem­ber in Viern­heim.

75% Best­zei­ten direkt nach dem Trai­nings­la­ger zei­gen, dass die neu­en Rei­ze im Trai­ning sehr gut ange­schla­gen haben, unse­re Sport­ler ent­wi­ckeln sich gut und die Ergeb­nis­se stim­men – wir kön­nen sehr posi­tiv in die Zukunft bli­cken“ freu­te sich TVW-Abtei­lungs­lei­ter Rein­hard Fel­ten über die Ergeb­nis­se sei­ner Sportler/innen im Tau­nus.

Jüngs­te Starter/innen in Ober­ur­sel waren Tino Kai­ser und Sophie Neu­haus, die 2012 gebo­ren sind. Neu­haus schaff­te es über 25m Frei­stil in 26,99 Sekun­den als drit­te auf das Trepp­chen. Kai­ser wur­de als drit­ter über 25m Rücken in 36,23 Sekun­den zur Sie­ger­eh­rung auf­ge­ru­fen. Fünf Nach­wuchs­ta­len­te schick­ten die Dom­städ­ter im Jahr­gang 2011 ins Ren­nen. „Die­ser Jahr­gang kann mal eine gol­de­ne Genera­ti­on wer­den“ ist sich Coach Uwe Her­mann über die Qua­li­tät die­ses Jahr­gangs sicher. In Ober­ur­sel gab es gleich vier ver­schie­de­ne Sieger/innen im in die­ser Alters­klas­se. Lau­ra Ghe­o­nea gewann die 25m Frei­stil in 18,83 Sekun­den, Lina Baret­schnei­der war über 25m Brust in 23,44 Sekun­den nicht zu bezwin­gen. Nicht zu schla­gen waren Maeva Schnei­der und Jakob, die es zusam­men auf acht Gold­me­dail­len brach­ten. Beson­ders über 100m Frei­stil zeig­ten die bei­den der Kon­kur­renz die Fer­sen. Schnei­der absol­vier­te die vier Bah­nen Kraul in 1:32,16 Minu­ten, Stark war bereits nach 1:25,82 Minu­ten im Ziel. Ihren zwei­ten Wett­kampf absol­vier­te Mina Wei­land (Jg.2011) in Ober­ur­sel. Sie ließ kurz Ihr Poten­ti­al auf­blit­zen und schnapp­te sich über 25m Brust in 27,87 Sekun­den die Bron­ze­me­dail­le. „Das Quin­tett hat in den Herbst­fe­ri­en die Trai­nings­mög­lich­kei­ten opti­mal genutzt und über­zeug­te am Wochen­en­de mit tol­len Zei­ten und schon anspre­chen­der Schwimm­tech­nik“ bestä­tigt Her­mann und fügt hin­zu „an den fünf wer­den wir sicher noch viel Freu­de haben!“ Die Wett­kampf­pre­mie­re fei­er­ten am Wochen­en­de Luk (Jg.2008) und Wyn Wagen­knecht (Jg.2006). Das Brü­der­paar ist neu beim TV Wetz­lar und hat sich im Tau­nus super ins Wett­kampf­ge­sche­hen ein­ge­bracht. Luk beleg­te Platz fünf über 100m Frei­stil in 1:30,61 Minu­ten, Wyn Wagen­knecht war bereits nach 1:19,17 Minu­ten (11. Platz) im Ziel. Bei den Lan­des­meis­ter­schaf­ten Anfang Dezem­ber in Viern­heim wird der TVW wie­der ein star­kes Team am Start haben. Pflicht­zei­ten für die „Hes­si­schen“ unter­bo­ten am Wochen­en­de Lavi­nia Schnei­der (Jg.2008 / 1. Platz 200m Lagen in 2:56,85 Minu­ten), Han­nah Baret­schnei­der (Jg.2008 / 3. Platz 200m Schmet­ter­ling in 3:25,34 Minu­ten), Ale­xej Suk­hov (Jg.2007 / 3. Platz 100m Schmet­ter­ling in 1:25,05 Minu­ten) und Cle­mens Stark (Jg.2008 / 1. Platz 100m Frei­stil in 1:07,21 Minu­ten).

Kommentare sind deaktiviert.